Häufige Probleme beim Verkauf und Lösungen

Die Geschäftswelt ist voll von Höhen und Tiefen. Jedes Unternehmen ist mit Herausforderungen konfrontiert, die es entweder stärker machen oder ganz zerstören. Apropos kaputtmachen: Probleme mit dem Verkauf können außerordentlich katastrophal sein. Dies kann von einer erschreckend niedrigen Konversion im Verkaufstrichter bis hin zum Verlust eines Kunden an sich reichen.

Viele Faktoren können dies verursachen. Es kann sich um einen harten Wettbewerb, um Kundenbeziehungen oder um die Beziehungen zwischen Ansprechpartnern und Verkäufern handeln.

Zum Glück können Kontaktverwaltungsanwendungen wie Shared Contacts for Gmail® Ihrem Unternehmen helfen. Lesen Sie mehr über häufige Fehler im Vertrieb und wie das Kontaktmanagement sie löst.

Lead-Generierung

Problem: Suche nach guten Leads

Der größte Teil der Informationen über die Leads wird durch automatische Systeme generiert. Leider profitieren nur 40 % der Vertriebsmitarbeiter von der Lead-Bewertung. Dies kann auf fehlende Dateneingabe, anspruchsvolle Bewertungskriterien oder beides zurückzuführen sein.

Lösung: Die Qualität der Kontakte verbessern

Vertriebsmitarbeiter müssen sorgfältig darauf achten, Informationen über ihre Kunden und Interessenten hinzuzufügen. Stellen Sie sicher, dass Sie das Unternehmen, die Berufsbezeichnung und, falls vorhanden, auch soziale Interessen angeben.

Sortieren Sie dann Ihre Kontakte nach ihren gemeinsamen Merkmalen und erstellen Sie Kontaktgruppen (Etiketten) für sie. Auf diese Weise können Sie Ihre Marketingbotschaft für jede Gruppe individuell gestalten.

Kundeneinblick

Problem: Mangel an tiefem Verständnis

Verkaufen ist viel einfacher, wenn man die Wünsche und Bedürfnisse seiner Kunden kennt. Interessenten erwarten, dass Sie ihre Situation bereits kennen, insbesondere bei Produktdemonstrationen. Wenn sie also Fragen stellen, müssen Sie eine Lösung parat haben, um sie zu beantworten. Wenn Sie dies nicht tun, wird Ihr Interessent abgeschreckt.

Lösung: Konsolidierung der Daten über die Interessenten

Einige Probleme beim Verkauf sind leicht zu beheben. In diesem Fall bietet Shared Contacts for Gmail® die Möglichkeit, Notizen in ein zusätzliches Feld zum Kontakt zu schreiben. Jeder, der mit der Hauptperson interagiert hat, kann nicht-kontaktbezogene Informationen wie “sie spricht gerne über ihre Katzen” usw. eintragen.

Darüber hinaus können Sie mit Shared Contacts für Gmail® auch Ihre Teamkollegen in den Kommentaren markieren. Diese Funktion unterstützt die Zusammenarbeit im Team.

Die Suche nach dem Entscheidungsträger

Das Problem: Das richtige Unternehmen, die falschen Leute

Vielleicht haben Sie sich an die richtige Person gewandt. Dennoch könnte es ein vergeblicher Versuch sein, den Verkauf abzuschließen, wenn Sie mit der falschen Person sprechen. Sie verschwenden Ihre Zeit damit, mit dem jungen Ingenieur zu sprechen, wenn sein Vorgesetzter die Bestellanfragen schreibt. Ihre E-Mails können einfach ignoriert werden, wenn Sie sie direkt an den CFO geschickt haben.

Lösung: Eifrig sondieren, wer die Fäden in der Hand hält

Die Ermittlungen können einige Zeit in Anspruch nehmen. Es ist jedoch weitaus besser, als Zeit damit zu verschwenden, jemandem Verkäufe anzudrehen, der kein Mitspracherecht beim Kauf hat. Das gilt auch dann, wenn er von Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung begeistert ist.

Das Organigramm des Zielunternehmens kann ein guter Anfang sein. Achten Sie auf das Feld “Berufsbezeichnung” der Kontakte. Sie können auch das “benutzerdefinierte Feld” in Google Kontakte maximieren. Legen Sie ihn als Parameter fest, um zu bestimmen, ob man für diesen Lead harte oder weiche Verkäufe tätigen sollte.

Kunden-Datenbank

Problem: Kontakt-Datenbank-Management

Wenn Sie kein CRM haben, besteht die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Kundendatenbank in einer Tabellenkalkulation gespeichert ist. Dies bedeutet das ständige Kopieren/Einfügen für das Marketing aus der vom Vertrieb erstellten Datei. Wenn Sie ein CRM-System haben, werden die 12 US-Dollar pro Arbeitsplatz und Monat vollständig genutzt oder nur zu einem kleinen Teil? Außerdem bedeutet ein CRM nicht immer, dass Sie keine Probleme mehr mit dem Verkauf haben.

Lösung: Gemeinsame Nutzung von Kontakten im Team

Sie brauchen kein CRM, wenn Sie nur die Tabellenkalkulation loswerden wollen. Shared Contacts for Gmail® ermöglicht die gemeinsame Nutzung von Kontakten, was bei Google Contacts nicht möglich ist. So werden die Kontaktnummern für potenzielle Kunden nur einmal eingegeben. Sie können die Tags einfach ändern, sobald er in den Verkaufstrichter gelangt ist. Wenn das Marketing- und das Vertriebsteam die Datenbank gemeinsam nutzen, fällt für beide weniger Papierkram an. Außerdem hätten sie mehr Zeit, ihre eigentliche Arbeit zu erledigen.

Wenn Sie bereits ein CRM-System haben, dieses aber nur für die gemeinsame Nutzung der Kundendatenbank verwenden, sollten Sie eine Hybridlösung in Betracht ziehen. Shared Contacts for Gmail® ermöglicht Ihnen den Zugriff auf Ihre CRM-Kontaktdatenbank für nur 10 % des Preises. Es fallen keine Schulungskosten an, insbesondere nicht für neue Mitarbeiter, die die Datenanalyse- und Umsatzprognosefunktionen von CRM nicht benötigen. Stellen Sie außerdem sicher, dass die Parameter für die Lead-Generierung vollständig optimiert sind.

Sind Sie bereit, Ihre Kontakte zu teilen?
Testen Sie es 15 Tage lang kostenlos. Keine Kreditkarte erforderlich.

Verwandte Beiträge

Einführung der Sofortsynchronisierung für gemeinsam genutzte Kontakte für Gmail®

Im Informationszeitalter ist fast alles schnelllebig. Die Technologie spielte in diesem Umfeld eine große Rolle. Der Datenaustausch steht an erster Stelle in dem Bereich, in dem es auf Geschwindigkeit ankommt. Um mit dieser Entwicklung Schritt zu halten, hat Shared Contacts for Gmail® die App aktualisiert, um eine sofortige Synchronisierung der freigegebenen Kontakte zu ermöglichen. Bei […]

Mehr lesen

So greifen Sie von überall auf Ihre Google Workspace LDAP-Kontakte zu

Die Probleme, mit denen Mitarbeiter konfrontiert sind, wenn sie nicht auf die Verzeichniskontakte ihres Unternehmens zugreifen können, und wie sie von unterwegs auf LDAP-Server zugreifen und diese aktualisieren können.

Mehr lesen

Mitarbeiter befähigen: Die Vorteile von benutzerverwalteten Kontaktinformationen in LDAP

Lassen Sie Ihre Mitarbeiter ihre LDAP-Verzeichnisprofile auf dem neuesten Stand halten.

Mehr lesen

Zapier Integration – Gemeinsame Kontakte für Gmail®

Shared Contacts for Gmail® lässt sich problemlos in Hunderte von Software integrieren. Das Entwicklerteam ist jedoch bestrebt, das Produkt ständig zu erneuern und zu verbessern. Daher haben sie beschlossen, die App über Zapier mit Tausenden anderen zu verbinden. Shared Contacts for Gmail® ist eine der wenigen Kontaktmanagement-Apps, die eine Zapier-Integration bieten. Diese Funktion ist für […]

Mehr lesen